Das Wittelsbacher Schloss in Kelheim - Zeuge eines Jahrtausends bayerischer Geschichte

Stadtansicht Kelheim

Vortrag von Stadtarchivar Dr. Wolf-Heinrich Kulke

Im Zusammenhang mit den aktuellen Überlegungen zur zukünftigen Nutzung des seit Jahren leer stehenden, mächtigen Bauwerks war es an der Zeit, die Geschichte des ehemaligen Pflegschlosses und Landratsamtes einmal bis in ihre Anfänge als Burg der frühen bayerischen Herzöge zurückzuverfolgen. Denn die ehemalige herzogliche Burg und wittelsbachische Familien-Residenz, das heute sogenannte „Alte Schloss“ in Kelheim, ist Bayerns ältestes Bauwerk der Wittelsbacher Herrschafts-Architektur der Spätromanik, welches sich noch im Mauerwerk des romanischen Palas und des Bergfrieds aus dem 12. Jahrhundert erhalten hat.

Der Vortrag zeigt anhand zahlreicher Textquellen sowie historischer Zeichnungen und Gemälde, Photographien und Pläne, dass das „Alte Schloss“ am Donauufer nicht nur ein interessantes Relikt der Kelheimer Heimatgeschichte ist, sondern zugleich ein zentrales Baudenkmal der bayerischen Landesgeschichte aus der Entstehungszeit des wittelsbachischen Herzogtums Bayern darstellt.

Anmeldung bitte bis 09.04. unter www.voef.de/naturerlebnis

Datum: 10.04.24
Zeit: 19:00 bis 20:30 Uhr
Infotelefon: 09441/10492
Hinweis Auch für Kinder bis 12 Jahre geeignet

Eintrittspreise

4,00 Euro
Anmeldung ist erforderlich!

Auch an diesem Ort

  1 2 3 4 5 6  
Archäologisches Museum der Stadt Kelheim
Lederergasse 11
93309 Kelheim
Tel.: 09441/10409
Tel2.: 09441/10492
Fax: 09441/176000

Veranstalter

Kooperation des Landschaftspflegeverbandes Kelheim VöF e. V. und des Archäologischen Museums der Stadt Kelheim
Lederergasse 11
93309 Kelheim
Tel.: 09441/10409
Loading...