Herausgehobene Siedlungsplätze der Eisenzeit – Von Herrenhöfen und Viereckschanzen

rekonstruktion.jpg

Vortrag von Dr. Walter Irlinger

In der Eisenzeit (850 v. Chr - 15 v.Chr.) Süddeutschlands fanden Archäologen in Siedlungen immer wieder besondere Baukomplexe. Die älteren hallstattzeitlichen "Herrenhöfe" waren mit Graben- und Palisadensystemen umgeben. Die in spätkeltischer Zeit vielfach belegten "Viereckschanzen" haben Begrenzungen in Form von Wall- und Grabenanlagen. Beides lässt auf die Ansiedlung von herausgehobenen Bevölkerungsschichten schließen. Die besondere Stellung der Herrenhöfe wird auch durch die Nähe zu Friedhöfen der Hallstattzeit deutlich. Die Viereckschanzen weisen „repräsentative“ bauliche Anlagen auf. Die Einbindung dieser Siedlungsplätze in die unterschiedlichen Siedlungslandschaften der Eisenzeit betonen deren Bedeutung.

Dr. Walter Irlinger ist einer der ausgewiesenen Kenner der bayerischen Eisenzeit und gibt in seinem Vortrag einen profunden Einblick in die Gesellschaft der Kelten.

Datum: 20.05.20
Zeit: 20:00 Uhr
Raum Vortragsraum
Infotelefon: 09441/10492
Hinweis Auch für Kinder bis 12 Jahre geeignet

Eintrittspreise

4,00 Euro

Auch an diesem Ort

1 2 3 4  
Archäologisches Museum der Stadt Kelheim
Lederergasse 11
93309 Kelheim
Tel.: 09441/10409
Tel2.: 09441/10492
Fax: 09441/176000
Loading...